Ergotherapie

 

"Hilf mir, es selbst zu tun!"

(Maria Montessori)

 

 

In der Ergotherapie geht man davon aus, dass "Tätigsein", "Handeln" ein Grundbedürfnis des Menschen ist und somit heilende Wirkung besitzt.

 

Aufgrund dieser Annahme arbeiten Ergotherapeuten bewusst mit verschiedensten (Sinnes)Materialien und ermöglichen so dem Kind, aktiv zu sein und in dieser aktiven Auseinandersetzung über die verschiedensten Wahrnehmungskanäle und motorischen Bewegungsabläufe neue Erfahrungen zu sammeln und so wichtige Entwicklungsschritte zu durchlaufen. 

 

Durch das Setzen gezielter Spiel- und Handlungsangebote wird dem Kind die Möglichkeit geboten, für seine Entwicklung wichtige Erfahrungen zu machen, mit dem

 

Ziel,

seine Handlungsfähigkeit zu erweitern und so größtmögliche Selbstständigkeit im Alltag zu erlangen. 

 

Die Ergotherapie bietet für diese Erfahrungen

 

  • einen geschützten Rahmen
  • ein genau auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmtes Angebot und
  • ermöglicht mittels verschiedenster Techniken und Ansätze dem Kind ein sinnvolles Lernen

 trotz eventueller Einschränkungen oder Blockaden in seiner Entwicklung.

 

Für mehr Informationen:

www.ergoaustria.at